Qualifikation

Tageseltern sind gesetzlich zu einer pädagogischen Ausbildung verpflichtet. Diese umfasst 220 UE Theorie (unter anderem Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Didaktik und natürlich Erste Hilfe) und 80 UE Praxis bei speziell ausgebildeten Hospitationstagesmüttern. Ausserdem müssen jährlich 20 UE in Form von Weiterbildungsseminaren und Supervisionen absolviert werden.

Bevor eine Bewilligung erteilt wird, überprüft die Jugendwohlfahrt genauestens die Eignung der Tageseltern samt Familie und häuslicher Umgebung. Außerdem werden regelmäßige Hausbesuche durchgeführt.